Pico de Teide (3715 m) - Der höchste Berg Spaniens

Pico de Teide
Tour:
Pico del Teide - Der höchste Gipfel Spaniens
Region / Gebiet:
Teneriffa, Kanarische Inseln (Spanien)
Termin:
??.11.1997
Ausgangshöhe:
2310 m
Erreichte Höhe:
3580 m (höchster erlaubter Punkt ohne Permit)
Höhenmeter:
1270 m
GPS-Koordinaten:
-
Aufstiegsroute:
Normalanstieg auf den Vulkan über die Ostflanke ab Parkplatz Canadas an der Nationalparkstraße.
Abstiegsroute:
Seilbahn
Gesamtstrecke:
-
Dauer:
5 - 6 Stunden (nur Aufstieg)

Wegen fehlendem Gipfelpermit blieben uns die letzten 180 Höhenmeter des Berges verwehrt. Die Bergtour konnte ich im Jahr 2015 vollenden.

Beschreibung:
Mittelschwerer Wanderweg durch eine farbenfrohe Vulkanlandschaft. Der Blick schweift mit zunehmender Höhe weit über die umliegenden Inseln der Kanaren und den Atlantischen Ozean.
Anstrengung:
Für gute Bergwanderer mittelschwere Tour.
Ausrüstung:
  • Wander- / Trekkingschuhe
  • leichte, aber lange Hose, T-Shirt
  • Sonnenschutzhut (evtl. mit Nackenschutz), Sonnenbrille
  • Fleecejacke (mit Windstopper!)
  • Rucksack
  • je nach Wetterlage Regenbekleidung
  • Sonnenschutzmittel
  • ausreichend Trinkwasser (mindestens 3 Liter je Person!)
Gefahren:
Hitzschlag; nicht höhengewohnte Bergwanderer können - insbesondere bei Seilbahnbenutzung - sehr leicht an der Höhenkrankheit (AMS = Acute mountain sickness) erkranken. Es geht in wenigen Stunden von Meereshöhe auf über 3500 m.
Tipp:
Wanderung in den Lavafeldern des Naturparks "El Teide".
Karte:

Kartenausschnitt:

Kartenausschnitt

Parque Nacional del Teide, 1:30.000; Ministerio de Agricultura Pesca y Alimentacion

Letzte Aktualisierung am 06.04.2015 14:46:11 Uhr