Geschriebenstein (884 m) - der höchste Berg des österreichischen Bundeslandes Burgenland

Der östlichste Berg der Alpen

Geschriebenstein
Tour:
Waldspaziergang auf den höchsten Berg des österreichischen Bundeslandes Burgenland. Über den Gipfel verläuft die Grenze zum Nachbarland Ungarn
Region / Gebiet:
Österreichisch-ungarischer Naturpark Írott-kö-Geschriebenstein
Günser Berge, Burgenland (Österreich)
Termin:
03.11.2022
Ausgangshöhe:
807 m (Wanderparkplatz mit Bushaltestelle auf Passhöhe Geschriebenstein an der B56 zwischen Lockenhaus und Rechnitz)
Erreichte Höhe:
884 m
Höhenmeter:
77 m
GPS-Koordinaten:
Breite: 47.352750 N
Länge: 16.433718 O
Aufstiegsroute:
Vom Wanderparkplatz Geschriebenstein ausgeschildert über breiten Forstweg zum Gipfelplateau mit Aussichtsturm
Abstiegsroute:
wie Aufstiegsroute
Dauer:
1 Stunde für Auf- und Abstieg

Nach oben 03.11.2022 Ein Waldspaziergang auf den Geschriebenstein (884 m)

Ostblick Die Geschriebensteinpassstraße (B56) verläuft in bis 807 m Höhe zwischen Lockenhaus und Rechnitz im österreichischen Burgenland. Nach kurzweiliger Anfahrt von Wien erreichen meine Familie und ich den an der Passhöhe befindlichen Wanderparkplatz. Der Weg zum Gipfel des Geschriebenstein beginnt auf der östlichen Straßenseite und ist eindeutig ausgeschildert. In leichter Steigung führt der breite Forstweg durch einen schönen Mischwald in östliche Richtung. Nach kaum 30 Minuten erreichen wir das große Gipfelplateau mit dem 1913 errichteten Aussichtsturm, der einen schönen Ausblick liefert. Der Geschriebenstein gilt als östlichster Berg der Alpen. Trotz der tief hängenden Wolken können wir die im Osten Grenzsteinangrenzende ungarische Tiefebene erkennen.

Der ungarisch - österreichische Grenzverlauf führt durch den Fuß des Aussichtsturms, wie der Grenzstein im Erdgeschoß beweist. Seit 2001 ist hier auch offiziell wieder ein Grenzübertritt möglich.

Der kalte Wind weist auf die angekündigte Schlechtwetterperiode hin, wodurch ein längeres Verweilen ungemützlich wird. Nach etwa 15 Minuten beginnen wir den Rückweg zum Wanderparkplatz, den wir in etwa 20 Minuten entlang der Aufstiegsroute erreichen. Von hier fahren wir wieder zurück nach Wien.

Anstrengung:
Sehr leichter und familientauglicher Waldspaziergang, normalerweise ganzjährig durchführbar.
Ausrüstung:
Dem Wetter angepasste Kleidung
Gefahren:
-

GPS-Trackansicht mit Google® Maps

Letzte Aktualisierung am 05.11.2022 09:18:38 Uhr